Bioresonanztherapie

Was ist Bioresonanztherapie?

 

Alle Lebewesen strahlen elektromagnetische Schwingungen ab und jeder Organismus hat ein eigenes, spezielles Schwingungsmuster. Solange der Organismus gesund ist, die Körperenergie also harmonisch „schwingt", befindet sich der Körper im energetischem Gleichgewicht. Krankheit hingegen zeigt sich auf energetischer Ebene dadurch, dass die normalen „harmonischen" Schwingungen in Unordnung geraten sind und sich der Organismus nicht mehr im Gleichgewicht befindet.

Ziel der Behandlung

 

Bei der Bioresonanztherapie wird der Patient mit seinen körpereigenen Schwingungen behandelt, die teils verstärkt, teils invertiert (= gespiegelt), werden und somit sollen berichtigende Signale wieder an den Körper zurückgeleitet werden. Dies soll zu einem harmonischen Energieausgleich mit therapeutischer Wirkung führen.

Anwendung / Therapie- / Diagnosemöglichkeiten

 

Mittels mehrerer Kabel wird ein Kontakt zwischen Patient und Gerät hergestellt. Anschließend wird das Gerät auf verschiedene Frequenzen eingestellt, die mit den einzelnen Organfrequenzen und Funktionskreisen des Körpers identisch sind. Sobald die Körperschwingung nicht mit der eingestellten Schwingung des Gerätes übereinstimmt, entsteht eine Resonanz, immer so stark oder schwach, wie die Störung im Organismus ausgeweitet ist. Die Bioresonanztherapie hat verschiedene Einsatzmöglichkeiten:

  • Allergien

  • Gelenkbeschwerden

  • Nervenschmerzen

  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises

  • Stoffwechsel- und Autoimmunerkrankungen

  • Energiemangel

  • Raucherentwöhnung

Ursachen / Hintergrund & Einsatz

 

Mit einem Bioresonanzgerät können neben den gesunden, harmonischen Schwingungen auch disharmonische ungesunde Schwingungen gemessen werden. Die Bioresonanz wird auch „Schwingungs-Akupunktur“ genannt, da ähnlich wie bei der Akupunktur mit den bekannten Nadeln, über unsere sensiblen Nervenpunkte gewisse Informationen an die entsprechenden Organe gegeben werden, die dann ihren eigenen Heilungsprozess in Gang bringen können.

Ursachen / Hintergrund & Einsatz

 

Mit einem Bioresonanzgerät können neben den gesunden, harmonischen Schwingungen auch disharmonische ungesunde Schwingungen gemessen werden. Die Bioresonanz wird auch „Schwingungs-Akupunktur“ genannt, da ähnlich wie bei der Akupunktur mit den bekannten Nadeln, über unsere sensiblen Nervenpunkte gewisse Informationen an die entsprechenden Organe gegeben werden, die dann ihren eigenen Heilungsprozess in Gang bringen können.

Grenzen der Behandlung

 

Es sind keine Grenzen dieser Behandlung bekannt.

Video

https://vimeo.com/user69535878